Geschichte in Liedern

Musikalisch durch die deutsche Geschichte

Eine Abiturvorbereitung der besonderen Art bot sich den Schülerinnen und Schülern der Klassen Q2 der Theodor-Körner-Schule Ende Oktober: musikalisch ging es durch die deutsche Geschichte!

„Geschichte mal ganz anders“ erlebten die Schülerinnen und Schüler durch das aus Rheinland-Pfalz stammende Projekt „Geschichte in Liedern“. Bei dem Erfinder und Gründer des Projekts, Stephan Höning, handelt es sich um einen Geschichtslehrer des „Aufbaugymnasiums Alzey & Landeskunstgymnasium Rheinland Pfalz“. Dieser führte die Schülerinnen und Schüler der TKS, unterstützt durch Harfe, Gitarre und Ukulele, durch 200 Jahre deutsche Geschichte. Höning nutzte dazu musikalische Stücke und Lieder der jeweiligen Zeitabschnitte der deutschen Geschichte und ging auf deren Texte und geschichtliche Hintergründe ein. Musikalisch baute er somit eine Brücke von den Befreiungskriegen und dem Vormärz zur Revolution 1848/49, von dem Kaiserreich und dem Nationalsozialismus zur DDR und schließlich zur Bundesrepublik von heute. Dies bot den Schülerinnen und Schülern die außergewöhnliche Möglichkeit, Geschichte aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen als die der Geschichtsbücher. Die zeitgenössischen Lieder – historische Quellen der besonderen Art - gaben den Schülern einen näheren Eindruck der sozialen Umstände damaliger Zeiten, so diente beispielsweise das bis heute noch bekannte Lied „Zehn kleine Negerlein“ als Beispiel für die Kolonialpolitik und den in Deutschland vorherrschenden Rassismus zur Zeiten des Kaiserreichs.
Die Resonanz der Schülerinnen und Schüler auf das Programm ist als durchaus positiv zusammenzufassen. Höning hat es mit seinem abwechslungsreichen Programm geschafft, das Interesse der Schüler sowie deren Aufmerksamkeit über 90 Minuten lang aufrechtzuerhalten. Das geweckte Interesse der Schüler sorgte dafür, dass einige der Schülerinnen und Schüler auch noch nach Ende des Programms in der Aula blieben, um sich mit von Höning zur Verfügung gestellten geschichtlichen Quellen zu beschäftigen.
So ist abschließend zu sagen, dass es sich bei dem Projekt „Geschichte in Liedern“ um ein aus Schülersicht abwechslungsreiches und interessantes Angebot handelt, das durchaus wiederholt werden sollte.
 
Christos Philippou, Jahrgang Q2

Top