Erdkunde



Nach einer 4-jährigen Grundschulzeit, in der die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit dem Fach Erdkunde im Rahmen des Sachkundeunterrichts sammeln konnten, wird dieses Fach an der TKS in der Sek. I weitergeführt und zwar in den Jahrgängen 5,7 und 9 mit jeweils 2 Wochenstunden.

In der Klasse 5 beschränkt sich das Fach Erdkunde zunächst auf den Raum Deutschland. Themen wie Stadt und Umland, sowie die Bearbeitung einzelner Wirtschaftsektoren knüpfen an Erfahrungen aus der Lebenswelt der SchülerInnen an. Jede Klasse 5 stattet dem Kooperationspartner der TKS, der Firma Köppern, als Beispiel eines Industriebetriebs, einen Besuch ab, der im Erdkundeunterricht vor- und nachbereitet wird.

In der Klasse 7 wird dann der Blickwinkel auf die ganze Welt gelenkt. Hier wird ein Durchgang durch die Klimazonen der Erde gemacht und sich intensiv mit Naturgefahren, wie z.B. Erdbeben und Vulkane auseinander gesetzt.
Außerdem wird der Skilehrgang der Klasse 7, der im Schulprogramm verankert ist, mit einem Stationenlernen zum Thema „Alpen“ im Erdkundeunterricht vorbereitet.

Die Klasse 9 bereitet oberstufenrelevante Themen, wie Industrie- und Entwicklungsländer und Globalisierung vor.
In der Sek I wird durchgängig die Lehrbuchreihe des Diercke-Verlags eingesetzt.

Während in der EF der Schwerpunkt noch naturgeografisch ist, rücken in der Qualifikationsphase wirtschaftsgeographische Aspekte deutlich in den Vordergrund. Der Unterricht wird entweder in Grundkursen mit 3 Wochenstunden oder in Leistungskursen mit 5 Wochenstunden erteilt. Im Laufe der Q1 wird im Themenbereich Strukturwandel eine Fahrradtour durch Bochum durchgeführt, bei der SchülerInnen auf Basis von Referaten an verschiedenen Standorten den Strukturwandel in Bochum nachvollziehen können.
In der EF wird das Diercke Arbeits- und Lernbuch eingesetzt, in der Qualifikationsphase der aktuelle Band von Terra. Die gesamte Literatur entspricht den kompetenzorientierten Lehrplänen.

Durchgehend durch alle Jahrgansstufen wird der Diercke Weltatlas eingesetzt. Die Fachschaft Erdkunde ist sehr glücklich, dass dem Fach ein eigener Fachraum zur Verfügung steht. In der Sek I findet in der Regel mindestens eine der beiden Stunden in diesem statt. Der Oberstufenunterricht findet zum großen Teil in diesem Raum statt. Der Erdkunderaum ist medial bestens ausgestattet. Mit Hilfe von Computer, Beamer und Leinwand können relevante Aspekte sehr anschaulich in stehenden und bewegten Bildern veranschaulicht werden. Auch Schülerpräsentationen sind so kein Problem. Des Weiteren stehen im hinteren Teil des Raumes vier Computer zu Recherchezwecken zur Verfügung.

Die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Erdkunde bemühen sich um einen Austausch untereinander und eine enge Zusammenarbeit, um den Schülerinnen und Schülern einen zeitgemäßen, schülernahen und vor allem an aktuellen Beispielen orientierten Unterricht zu bieten.

Top