Sozialwissenschaften Politik / Wirtschaft



Fach Politik/Wirtschaft/ Sozialwissenschaften an der Theodor – Körner – Schule


Die Fächer Politik/ Wirtschaft und Sozialwissenschaften werden an der TKS bis auf die Jahrgangsstufe 6 in allen Stufen unterrichtet. Obwohl in allen Stufen Lehrwerke zur Verfügung stehen, werden die Inhaltsfelder ständig durch aktuelle Medien ergänzt.
Will man SchülerInnen zur reflektierten Teilhabe an der Gesellschaft als mündige BürgerInnen qualifizieren, so ist der Erwerb der Demokratiefähigkeit Fach- und Unterrichtsprinzip zugleich. (Vgl. Kernlehrplan für die Sek II Gymnasium/ Gesamtschule in NRW, 1. Auflage 2014)
Um dies zu erreichen, bedeutet sozialwissenschaftliche Sachkompetenz den Erwerb und die vernetzte Anwendung von Kenntnissen über gesellschaftliche, ökonomische und politische Strukturen und Prozesse, um die immer komplexer werdende Realität besser verstehen zu können. (siehe ebd.)
Dass das Fach in vielen Teilbereichen unmittelbar und nachhaltig an die Lebenswelten der SchülerInnen anknüpft, verdeutlichen zum Beispiel Inhalte wie sozialer Wandel, soziale Ungleichheit, Wandel der Familie, Asylpolitik, Wirtschaftspolitik im Zeitalter der Globalisierung und Formen neuer globaler Bedrohungsszenarien.
Zu Beginn der Sekundarstufe I wird besonders darauf geachtet, die Inhalte kindgerecht und anschaulich zu vermitteln; dies erfolgt zum Beispiel in den Themenbereichen „Wirtschaft geht uns alle an“ und „Kinderrechte in der Welt“. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Vermittlung von Empathiefähigkeit in Kombination mit der Ausbildung von Sachkompetenz.
Im weiteren Verlauf der Sek I schulen die SchülerInnen ebenso ihre Urteilskompetenz, indem sie u.a. die Themen „Medien und Politik“ sowie „Ökologie“ thematisieren. Zum Ende der Sek I wird mit dem Team der Studien- und Berufsorientierung kooperiert. Hierbei geht es um die Vor- und Nachbereitung der Berufsfelderkundung mit vorangehender Potentialanalyse. Ebenso wird im Fach Politik/ Wirtschaft das zweiwöchige Berufspraktikum begleitet. Dies geschieht anhand der Arbeit mit dem Berufswahlpass. Zur Veranschaulichung politischer Prozesse und Strukturen ist in Klasse 9 ein Besuch des Landtages NRW verbindlich (Stand 11/ 2015).
In der Sekundarstufe II ist das Fach Sozialwissenschaften gegliedert in drei Teilbereiche: Soziologie, Politik und Wirtschaft. Insofern möglich, werden die Teildisziplinen dialektisch miteinander vernetzt. „Ausgehend von Grundvorstellungen und Entwicklungsaufgaben junger Menschen im Hinblick auf die sie umgebende gesellschaftliche, politische und ökonomische Wirklichkeit und den ihr innewohnenden Gestaltungsnotwendigkeiten und –möglichkeiten werden die Kompetenzerwartungen mit wachsender (...) Komplexität angelegt.“ (Kernlehrplan für die Sek II Gymnasium/ Gesamtschule in NRW, 1. Auflage 2014)
In Q1 wird zum Beispiel das Thema „Deutschland als Wirtschaftsstandort im globalen Wettbewerb“ behandelt. Ein Bestandteil dieses Unterrichtsvorhabens ist die Einladung eines Unternehmensvertreters der Firma Köppern zu einem Expertengespräch.Weiterhin werden u.a. Zukunftsperspektiven der EU und die Analyse eines kriegerischen Konfliktes am Beispiel Syrien erarbeitet. Zu den Inhaltsfeldern in Q2 gehören beispielsweise Dimensionen sozialer Ungleichheit und die Kontroverse um den Sozialstaat.
Die Fächer Politik/ Wirtschaft und Sozialwissenschaften haben an der TKS den Anspruch, die SchülerInnen auf den Lebensalltag vorzubereiten und die Wahrnehmung eigener Lebenschancen sowie eine reflektierte Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten zu ermöglichen.

Top