Übermittagbetreuung an der TKS

Längst versteht sich die Theodor-Körner-Schule als „Haus des Lernens“, weil nicht nur vormittags in Klassenräumen gelernt, sondern ganztägig im Schulgebäude „gelebt“ wird. Zudem wurde im Zuge von G8 ein umfassendes Konzept für die Übermittagbetreuung ausgearbeitet, da in jedem Jahrgang der Sekundarstufe I in der Regel an einem Tag in der Woche für alle verbindlicher Nachmittagsunterricht stattfindet.

Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I gibt es daher nach der 6. Stunde eine einstündige Mittagspause, für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II geht der Unterricht nach einer 15-minütigen Pause um 13.25 Uhr weiter. Während Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 auf Antrag der Eltern auch gestattet werden kann, das Schulgrundstück in der Mittagspause zu verlassen, können sich die Schülerinnen und Schüler, die in der Mittagspause nicht nach Hause gehen, in dafür vorgesehen Räumen und nach Wunsch auch im Freien auf dem Schulhof aufhalten und mit den neuen Spielgeräten spielen.

Die Schule gewährleistet die Aufsicht und macht den Schülerinnen und Schülern verschiedene Angebote. So kann man im Raum 003 Hausaufgaben erledigen, im Raum 001 stehen Gesellschaftsspiele bereit, im Eine-Welt-Laden können Pausenhofspiele ausgeliehen werden und im Raum 211 finden die Schüler Ruhe und können dort lesen oder sich vom Schulstress ein wenig erholen. Diese Möglichkeiten können immer in Anspruch genommen werden. Zudem gibt es noch besondere Betreuungsangebote von Lehrkräften, die an bestimmten Tagen stattfinden. Hier gibt es unterschiedliche Bereiche: Arbeiten und Gestalten im Schulgarten oder auf dem Schulhof und Fitness in Kombination mit Entspannungsübungen.

Während der Mittagspause erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen in der Mensa (ca. 3,80 EUR) einzunehmen. Die Bestellung beim Caterer „Stattküche“ erfolgt online oder über einen in der Mensa bereitgestellten Automaten bis spätestens einen Tag vorher. Selbstverständlich können die Kinder auch selbst mitgebrachte Speisen und Getränke zu sich nehmen oder sich in unserem von Eltern geführten Körner-Café bis nach der 6. Stunde mit kostengünstigen belegten Brötchen und Getränken versorgen.

Darüber hinaus besteht an der TKS die Möglichkeit, - kostenpflichtig - eine tägliche Pädagogische Übermittagbetreuung unter der Leitung der Caritas in Anspruch zu nehmen. Von Montag bis Freitag werden die angemeldeten Kinder verlässlich von 13.10 – 15.00 Uhr in der TKS betreut. Dabei können die Kinder nach dem Unterricht zunächst am Mittagessen in unserer Mensa teilnehmen. Anschließend erledigen sie unter professioneller Aufsicht durch pädagogische Mitarbeiterinnen der Caritas ihre Hausaufgaben im eigens dafür ausgestatteten Aula-Vorraum, arbeiten Unterrichtsstoff auf oder bereiten sich auf Klassenarbeiten vor. Auch das gemeinsame Spielen im Innenraum oder auf dem Schulhof mit den Spielgeräten steht auf dem Programm, sodass jedes Kind bedarfsgerecht gefördert und in seiner sozialen Kompetenz gestärkt wird.

Gerade in der Mittagspause wird deutlich: Die TKS ist mehr als Schule!

 
"action" in der Mittagspause





Pädagogische Übermittagbetreuung durch die Caritas


Essen in der Mensa


Top