Projekt Mikrobiologie

Im März führten die Kurse des Wahlpflichtbereiches Naturwissenschaften der Klassen 8 und 9 einen 6-stündigen Projektkurs zum Thema Mikrobiologie durch. Geleitet wurde der Kurs durch das zdi-Netzwerk MINT Herne in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum. Übergeordnetes Ziel dieses Kurses war die Vermittlung der Erkenntnis, dass Mikroorganismen eben nicht nur Krankheitserreger sind, sondern in vielen Alltagsbereichen symbiontisch mit uns zusammenleben und sogar vielfach von uns nutzbringend instrumentalisiert werden können. Ein weiteres Ziel war es einen Einblick in Handlungsweisen moderner Berufe, beispielsweise in der Lebensmittelindustrie, dem Gesundheitswesen, dem Umweltschutz oder der biologisch-biotechnologischen Forschung und Entwicklung zu bekommen. So stellte der Kurs auch einen Baustein zur Studien- und Berufsorientierung dar.



In insgesamt drei Modulen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Körner Schule Bochum mit Mikroorganismen. Dazu gehörte neben dem Mikroskopieren auch die Durchführung von sogenannten Abklatschversuchen, in denen die Schülerinnen und Schüler Proben von verschiedenen Oberflächen ihres Umfeldes nahmen und diese auf Nährböden anzüchteten. Hier spielte unter Anderem die Wirkung von Hygienemaßnamen wie Händewaschen und -desinfizieren eine wichtige Rolle.



Im dritten Modul beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Nutzen von Mikroorganismen. Hier standen Experimente zur Hefegärung im Vordergrund.



Nach der vielfältigen praktischen Arbeit wurden die Schülerinnen und Schüler über Berufe informiert, die sich mit Mikrobiologie beschäftigen und konnten Fragen an die Dozenten bezüglich ihres Berufslebens stellen.

Dirk Faust
Theodor-Körner-Schule Bochum

Top