DELE und DELF



Stolz präsentieren Schülerinnen und Schüler der TKS ihre DELF- bzw. DELE-Diplome, die sie auf unterschiedlichen Niveaustufen erworben haben.

(v.l. unten): 
Fynn Fischer , Elena Kochanowicz                                                                                                   (Reihe 1)
Matthias Böhl, Jaron Busse, Sophia Mühlenbrock, Anna Mühlenbrock, Vivien Wodara        (Reihe 2)
Annabelle Mais, Lea Bremer, Johannes Groß                                                                               (Reihe 3)
Marcia Paulo Gomes, Viktoria Grosenick, Lea Hensing                                                              (Reihe 4)
René Kutzig, Lea Baumann, Vincent Krämer                                                                                 (Reihe 5)
Frau Künzel  (Lehrerin), Pia Rauer , Paulina Otto, Frau Gemballa (Lehrerin),
Frau Dr. Rißmann (Lehrerin)                                                                                                             (Reihe 6)

 Nicht auf dem Foto, aber ebenfalls bestanden haben die Prüfungen Annika Bremer und Emma Honemann.




23 Schüler der TKS erhalten internationale Auszeichnungen in Französisch und Spanisch

23 Schülerinnen und Schülern der Theodor-Körner-Schule (TKS) in Bochum-Dahlhausen gratulierte Schulleiter Bernhard Arens zu den bestandenen Zusatzprüfungen in den Fächern Französisch respektive Spanisch und überreichte ihnen ihr „Sprachdiplom“.

Das Erlernen moderner Fremdsprachen wird an der Theodor-Körner-Schule in besonderer Weise gefördert. Dies geschieht u. a. durch die Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf den Erwerb externer Sprachzertifikate.

Die DELF- (Diplôme d’études en langue française) bzw. DELE-Diplome (Diploma de Español como Lengua Extranjera) sind externe Sprachzertifikate, die vom französischen bzw. spanischen Kulturinstitut auf unterschiedlichen Niveaustufen vergeben werden. Ziel der international anerkannten Sprachzertifikate ist es, das Sprachniveau von Lernenden weltweit vergleichbar zu machen.  

Die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Zusatzprüfungen erfolgt im Rahmen des Unterrichts durch die jeweiligen Fachlehrer sowie in Arbeitsgemeinschaften, die im vergangenen Jahr von Frau Gemballa, Frau Künzel und Frau Dr. Rißmann geleitet wurden. Darüber hinaus stehen den Schülern auch Selbstlernmaterialien zur Verfügung. Prüfungsunterlagen aus Vorjahren stehen auf den Homepages der jeweiligen Kulturinstitute, des Institut Français (Frankreich) und des Instituto Cervantes (Spanien), zum Download bereit. Die Prüfungen werden an der TKS und/oder an Kooperationsschulen innerhalb von Bochum oder in benachbarten Städten durchgeführt.

Die französischen DELF- und spanischen DELE-Diplome stellen neben den englischen EOSL-Prüfungen, die ebenfalls regelmäßig an der Theodor-Körner-Schule absolviert werden können, einen wichtigen Baustein des Konzepts zur individuellen Förderung von besonders leistungsstarken Schülern dar. Vor allem bei Bewerbungen um eine Arbeitsstelle können derartige Zusatzqualifikationen im fremdsprachlichen Bereich von besonderer Bedeutung sein – nicht nur für Schüler mit sprachlicher, sondern auch mit naturwissenschaftlicher Schwerpunktsetzung  in der gymnasialen Oberstufe.  

Die nächsten Prüfungstermine sind voraussichtlich am 9./10. November 2018 (mündliche und schriftliche DELE-Prüfungen) und am 26. Januar 2019 (schriftliche DELF-Prüfungen). Die mündlichen DELF-Prüfungen  werden voraussichtlich im Februar 2019 stattfinden. Aktuelle Informationen zu den Prüfungen werden regelmäßig auf der Internetseite der TKS (www.die-tks.de) veröffentlicht.

                                                                                                                      Simone Rißmann








Top