Neue stellvertretende Schulleiterin der TKS


Neue stellvertretende Schulleiterin an der TKS

Zum Ende des Schuljahrs hat die Theodor-Körner-Schule in Bochum eine neue stellvertretende Schulleiterin bekommen.

Dr. Elke Arnscheidt ist 50 Jahre alt und wohnt in Bochum. Sie hat  Physik an der Ruhr-Universität Bochum studiert und das Studium mit dem Diplom abgeschlossen. Während des gesamten Studiums war sie auch für Physik und Mathematik auf Lehramt eingeschrieben. Nach dem Diplom war sie an der RUB als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Experimentalphysik in der Arbeitsgruppe Festkörperspektroskopie beschäftigt. Danach schloss sie ihre Dissertation erfolgreich ab und arbeitete mehrere Jahre in einem mittelständischen Softwareunternehmen in Dortmund als Beraterin. Anschließend lebte sie mit ihrer Familie in Barcelona und arbeitete dort bei Euroservices Bayer im Trainingsdepartment.

Nach der Rückkehr nach Deutschland begann sie das Referendariat an der TKS und unterrichtet seitdem dort Mathematik und Physik. Schon in ihrer Schulzeit machte es Dr. Elke Arnscheidt Freude,  anderen etwas zu erklären und ihnen zu helfen, etwa beim Nachhilfeunterricht in ihren späteren Studienfächern und in  Latein. Sie liebt nach eigenen Angaben „vor allem die Logik der Mathematik und ihre Schönheit“ – das möchte sie auch anderen gerne vermitteln.

Nach kurzer Zeit schon arbeitete die Lehrerin bei der Erstellung der Vertretungs- und Stundenpläne mit und konnte eine Menge über Schulverwaltung und Schulrecht lernen. Daher freute sie sich, als sie am 21.06.2018 von der Bezirksregierung zur neuen Stellvertretenden Schulleiterin der TKS ernannt wurde.

Dr. Elke Arnscheidt ist verheiratet mit Dr. Bertram Arnscheidt und hat drei Kinder, von denen zwei mittlerweile schon erwachsen sind. Sie reist gerne, ist oft mit der Familie zusammen, liebt das Tanzen und ist Presbyterin in der evangelischen Kirchengemeinde Bochum-Harpen.

An der TKS schätzt die neue Stellvertretende Schulleiterin das Engagement, den Spaß und die Kreativität im Schulleben. Sie ist die erste Frau in der fast 100jährigen Geschichte der TKS, die in der Schulleitung mitarbeitet. Da sie in der Vergangenheit auch in Unternehmen gearbeitet hat und nicht nur in der Schule war, hat sie einen besonderen Blick auf die Schule als „Unternehmen“. Sie möchte im Team mit Schulleiter Bernhard Arens die TKS fit machen für die Zukunft, die moderner und vor allem digital sein wird.  

Auch im neuen Schuljahr wird Dr. Elke Arnscheidt weiter unterrichten: Sie bekommt einen Leistungskurs und zwei Grundkurse. Den Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern und das interessante Vermitteln der fachlichen Inhalte möchte sie nicht missen. Ihre Aufgaben in der Schulleitung sind vielfältig: Neben der Verwaltung geht es um die Koordination der Brandschutzsanierung, die Fassadensanierung und die Sanierung der naturwissenschaftlichen Räum, denn alles soll bis zum großen 100. Schuljubiläum im Jahr 2020 fertig sein. Und da sie in enger Zusammenarbeit mit Schulleiter Arens Bodenbeläge, Wandfarbe, Mobiliar und technische Ausstattung ausgesucht hat, weiß sie, dass die TKS am Ende sehr schön aussehen und zeitgemäß ausgerüstet sein wird. Auch im Blick auf den anstehenden Umstieg auf G9 ist sie optimistisch, denn ihrer Meinung nach hat die TKS auch die Schulzeitverkürzung von G8 hervorragend gemeistert.  

Sie wünscht der TKS zum 100. Geburtstag schon jetzt, dass Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam auch die nächsten 100 Jahre ein erfolgreiches  Team bilden und gerne zur Schule gehen.


Top