DELE-Zertifikat

TKS-Schülerinnen erwerben
Spanisch-Diplome
Mit Aline Timmermann (l.) und Kerstin Schütze (r.) haben erneut zwei – in der Zwischenzeit ehemalige - Schülerinnen  der Thedor-Körner-Schule die anspruchsvolle DELE-Prüfung des spanischen Kulturinstituts „Instituto Cervantes“ bestanden und ein entsprechendes Zertifikat erworben. Weitere Schüler warten bereits auf die Bekanntgabe ihrer Prüfungsergebnisse.
Die „DELE-Diplome“ sind bislang die einzigen Zertifikatsprüfungen im Fach Spanisch, die international anerkannt werden. Ziel der sich inhaltlich am Europäischen Referenzrahmen für Sprachen anlehnenden Prüfungen ist es, die sprachlichen Kenntnisse von Lernenden weltweit vergleichbar zu machen.
Die Vorbereitung auf die DELE-Prüfungen erfolgt an der Theodor-Körner-Schule im Rahmen des Unterrichts sowie in einer Arbeitsgemeinschaft, die im vergangenen Jahr von Frau Dr. Simone Rißmann geleitet wurde. Zur Vertiefung der im Unterricht bzw. der Arbeitsgemeinschaft vermittelten Lerninhalte werden seitens der Schule auch Selbstlernmaterialien zur Verfügung gestellt.
Die spanischen DELE-Prüfungen stellen an der Theodor-Körner-Schule neben den Zertifikatsprüfungen DELF und ESOL in den Fächern Französisch bzw. Englisch  einen wichtigen Baustein des Programms zur individuellen Förderung besonders leistungsstarker Schülerinnen und Schüler dar. Vor allem bei Bewerbungen um eine Arbeitsstelle können die Zusatzqualifikationen im fremdsprachlichen Bereich von großem Nutzen sein.
Neben den eigenen Schülern können an den DELE-Prüfungen auch externe Schüler und sonstige interessierte Personenkreise teilnehmen. Die nächsten Termine sind am 13. und 14. November, die Anmeldungen hierfür werden bis zum 16. Oktober entgegen genommen. Weitere Informationen siehe unter www.die-tks.de (Rubrik Moderne Fremdsprachen).  

 
 


 

Top