Pimp our Kunstraum

 
Diese Überschrift klingt vielleicht unmöglich, doch wir haben es geschafft, den Kunstraum neu zu gestalten.
Dieser Gedanke wurde durch die großzügige Spende des Fördervereins für neue Gardinen, zwei Verdunklungsrollos und Farben geboren. Eine Begeisterungswelle ging durch den Kunstgrundkurs der Stufe 12 von Frau Liebscher. Jeder wollte seinen Beitrag dazu leisten (zumindest die Meisten).
Innerhalb von wenigen Minuten verwandelten sich die Schüler-/Innen in gutaussehende Handwerker. Tür-, Schrank- und Fensterrahmen wurden abgeschliffen und von ihrer alten Farbe befreit. Die Oberflächen mussten zuerst grundiert werden, bis sie ihren ersten Anstrich bekamen. Die Farbwahl fiel etwas neutraler aus als zuvor, nämlich creme-weiß mit hell-grauen Rahmen.
Der neue Anstrich war jedoch nicht das Einzige was den Raum positiv veränderte. Ein neues Schrankmotiv mit vielen Buntstiften vermittelt dem Raum viel Farbenfreude.
 


Nur die Begabtesten (keine Jungs) durften diese Aufgabe meistern. Ein weiterer „EyeCatcher“ stellt „Claudi“ dar, durch die schon einige verunsichert wurden, denn normalerweise leben Menschen nicht mit Nagetieren zusammen.
 
Dieses Projekt wurde unter Schweiß und mit Muskelkater innerhalb von zehn Doppelstunden umgesetzt und es entstand ein moderner, heller, freundlicher Kunstraum.






Die vom Förderverein gestifteten Vorhänge sind doch auch
zum Verlieben, oder?!

(Jonas Heitkämper, Manuel Nowak)



 

Top