Fawis-Preis

 

 

Simon schickt Eltern Online und gewinnt den Fa-Wi-S - Preis

Aus dem Feld der Autoren der zum Fa-Wi-S-Wettbewerb 2010 eingereichten insgesamt sehr anspruchsvollen Facharbeiten wurden vier gleichwertige Preisträger ausgewählt. Simon Bachmann erhielt am 21.09.2010 für die Programmierung des TKS-Online-Anmeldeverfahrens für Elternsprechtage einen dieser an Ruhrgebietsschulen begehrten Preise.
Der Fa(acharbeit)-Wi(rtschaft)-S(schule) – Wettbewerb steht unter der Schrimherrschaft des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und wird von der Hochschule Bochum koordiniert. Der Preis wird von verschiedenen Institutionen aus der Wirtschaft unterstützt und prämiert besonders praxisbezogene Arbeiten. Der Preis ist mit insgesamt 750 Euro dotiert. 500 Euro erhält die Schule, 250 Euro erhält Simon.
Simon Bachmann entschied sich zu Beginn des Jahres auf Anregung seines Fachlehrers Hartmut Stolp eine Software für ein Online-Anmeldeverfahren für Elternsprechtage zu entwickeln. Es entstanden im Rahmen dieser Facharbeit ca. 5000-Zeilen Quellcode, die es ‚in sich haben’. Simon Bachmann hat ein Programm entwickelt, das als überaus taugliches Online-Anmeldesystem für Elternsprechtage an Schulen gekennzeichnet werden kann.
Die Hauptstärke des Programms liegt in seiner einfachen und effektiven Benutzerführung. Ein Elternteil – hauptsächlich gelenkt mit roten (reservieren) und grünen (buchen) Buttons - hat die Möglichkeit, bei verschiedenen Lehrern Termine zunächst zu reservieren und sie dann gegebenenfalls zu buchen. Dabei erfolgt die Namenseintragung selbst vom System entsprechend dem Benutzernamen des agierenden Elternteils. - Einfacher kann man sich ein solches Anmeldeverfahren kaum vorstellen.
Das System wurde im März an der TKS bereits testweise eingesetzt, lief völlig störungsfrei und zur Zufriedenheit aller! Inzwischen entschied die Schulkonferenz, dass dieses System dauerhaft an der TKS eingerichtet wird.
Auch der administrative Bereich des Programms ist logisch durchkonstruiert und kann variabel an wechselnde Bedürfnisse der TKS und ggf. anderer Schulen angepasst werden. Das Programm ließe sich bereits in der ersten Version vermarkten!
Simon Bachmann arbeitet als Jungunternehmer neben der Schule in der Software- und Internetbranche und sah diese Facharbeit als neue Herausforderung seiner Programmierkenntnisse. Natürlich gab es Schnittstellen zwischen seinen Kenntnissen aus dem Beruf und den benötigten Kenntnissen für die Programmierung des Systems, dennoch war die TKS ein ganz neuartiger ‚Kunde’ mit einem sehr individuellen ‚Auftrag’.
Simons Fachlehrer Hartmut Stolp empfahl bereits in seinem Gutachten, die Facharbeit dem FaWiS-Gremium zur Beurteilung vorzulegen. Jetzt, da Simon den Preis tatsächlich erhalten hat, teilt eine große Schulgemeinde seine Freude.






 


Top