Das Gehirn

Gehirn:

Das Gehirn, das ein Teil des „Zentralnervensystems“ ist, umfasst verschiedene Regionen, welche mehr oder weniger spezialisierte Neuronen enthalten. So gibt das Großhirn, welches für Empfindungen, Sinnesleistungen oder einfache Bewegungen zuständig ist sowie Teile des Gedächtnisses. Das Kleinhirn koordiniert das Gleichgewicht, komplexere Bewegungen und ist an Lernvorgängen des Spracherwerbs beteiligt.
Das Zwischenhirn besteht aus den Teilen „Thalamus“, „Hypothalamus“, „Subthalamus“ und „Epithalamus“.
Vor allem der Thalamus fungiert als Vermittler, welcher Informationen weiterleitet. Der Hypothalamus steuert physische und psychische Vorgänge im Körper und wird nicht nur durch Reize aus Neuronen, sondern auch durch Hormone beeinflusst.
Insgesamt ist das Zwischenhirn auch an der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt.
Der sogenannte Hirnstamm steht sozusagen am Anfang und sortiert und verschaltet die Reize, die in das Gehirn einlaufen. Das Nachhirn, welches ein Teil des Hirnstamms ist, regelt automatische Vorgänge im Körper wie Herzschlag, Atmung oder Stoffwechsel.


Top