Physik Brückenbau



Physik-Wettbewerb an der TKS

Am Freitag, 10.02.2012 fand für die Klassen 5 und 6 die schulinterne Vorausscheidung zum Wettbewerb „Physik aktiv“ der Bezirksregierung Arnsberg mit dem Thema „Brückenschlag “ statt.

Die Aufgabe: Nur aus Papier und Klebstoff sollten möglichst leichte Brücken gebaut werden, die eine Distanz von 80 cm überbrücken und eine volle 0,5 Liter-Mineralwasserflasche tragen können. Gewonnen hatte das Team mit der leichtesten Brücke, die alle Anforderungen erfüllt hat.  

An unserer Schule traten insgesamt 196 Schülerinnen und Schüler in 60 Teams gegeneinander an. Die Siegerteams der insgesamt 42 teilnehmenden Gymnasien und Gesamtschulen im Regierungsbezirk treffen sich Ende Mai zu einem Abschlusswettbewerb.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Hierbei konnten die Kinder neben ihrer Kreativität auch ihr Verständnis von physikalischen Zusammenhängen unter Beweis stellen.

Diese schulinterne Vorausscheidung wurde von der Fachschaft Physik der Theodor-Körner-Schule organisiert. Die Teilnehmer brachten ihre zuhause gebauten Brücken aus Papier mit in die Aula, wo sie durch die Jury einzeln gewogen und auf ihre Funktion überprüft wurden. Dabei musste die volle Mineralwasserflasche in der Mitte der Brücke stehen, ohne dass die Brücke zusammenbrach.

Die ersten drei Teams der Jahrgangsstufe 5 und der Jahrgangsstufe 6 erhielten jeweils eine Urkunde. Die Gewinner bekamen zusätzlich kleine Preise, die durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Schule bereitgestellt werden konnten.    

Sieger der Jahrgangsstufe 5 und Gesamtsieger wurde das Team „Chaoten“ mit Hendrik Markstein, David Linsel, Julius Janzen, Jan Schlüter und Maximilian Fedtke. In der Jahrgangsstufe 6 gewann das Team „iPad 365“ mit Patrizia Duck und Luise Mohe. Der Schulleiter der TKS, Herr Arens, nahm die Siegerehrung persönlich vor.

Die Theodor-Körner-Schule bietet im Nachmittagsbereich bereits einige Arbeitsgemeinschaften an, die ihren Schwerpunkt im Bereich der Naturwissenschaften und Technik haben. Dazu zählen z.B. die Forscher-AG und die Naturwissenschafts-AG, die von vielen Schülerinnen und Schülern besucht werden. Der Wettbewerb „Physik aktiv“ ist hierzu eine ideale Ergänzung, um die Interessen und Neigungen der Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern. Die hohe Teilnehmerzahl und die Begeisterung der jungen Bastler zeigen, dass das Interesse an solchen Herausforderungen groß ist.

5er Klassen








6er Klassen







Top